Willkommen im Hegering Hohne!

Unser Hegering setzt sich aus 6 gemeinschaftlichen und 3 Eigenjagd-Revieren zusammen und befindet sich im Südosten des Landkreises Celle. Als kleinster der aktuell 9 Hegeringe im Landkreis zeichnen wir uns durch sehr viel Initiative aus!


Auf einer Fläche von ca. 3500 ha bejagen wir überwiegend Reh- & Schwarzwild. Aber auch Rotwild ist bei uns heimisch! Aus diesem Grund sind wir seit vielen Jahren auch gleichzeitig Mitglied der Hegegemeinschaft Ringelah-Müsse.


Als Mitglied der Jägerschaft des Landkreises Celle sind wir in der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. organisiert und ein anerkannter Naturschutzverband!


Für unser Niederwild sind wir überwiegend als Heger- & Pfleger im Einsatz. Mit Benjeshecken und Wildackerflächen schaffen und erhalten wir Lebensräume und bejagen zeitgleich das Raubwild!

Um nicht nur Entwicklungen im Wildbestand durch unsere Streckenlisten zu beurteilen, nehmen wir auch seit nunmehr 15 Jahren mit allen Revieren an der Wildtiererfassung in Niedersachsen teil.


Wie Sie sehen hegen & pflegen wir nicht nur in unseren Revieren, sondern auch unseren Hegering. Erfahren Sie auf unserer neuen Homepage mehr über unsere zahlreichen Aktionen in Sachen Naturschutz, Schieß- und Hundewesen, Jagdhornblasen sowie den Waldtag mit den Jüngsten aus Hohne!


Waidmannsheil!


Thomas Janssen

Hegeringleiter

Hohner Wetter

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Powered by Dark Sky


Aktuelles

Kreismeisterschaft

 Am 15. Mai sind wir mit 8 Schützen auf der diesjährigen Kreismeisterschaft in Scheuen angetreten. Davon waren zwei Einzelschützen und für die Mannschaft die übrigen sechs Schützen angemeldet. In der Mannschaft wurden dann die besten Vier gewertet.

Dabei erzielte das beste Ergebnis der Hohner Jäger, Andreas Neubert mit 299 Ring. Meike Cramm belegte den 2. Platz der teilnehmenden Schützinnen. 

Mit dem Gesamtergebnis von 1033 Ring belegten wir final tatsächlich den 3. PLATZ der sieben gemeldeten Mannschaften aus der Jägerschaft Celle.

Bei bestem Wetter lud unser Schiessobmann, Eike Schaper, die gut gelaunten Teilnehmer dann natürlich noch zu Bratwurst & Steak ein.

 

 
 
 

HURRA ...

 

... endlich mal wieder gute Neuigkeiten. 

Wir haben heute Abend tatsächlich den Gemeindepokal gewonnen.

Mit 441 Ring war uns der 1. Platz sicher! Wir freuen uns riesig! 

 

 

JHV 2022

Auch in diesem Jahr müssen wir unsere Jahreshauptversammlung pandemiebedingt auf unbestimmte Zeit verschieben! 

 

 

Trichinenproben

Ab sofort können wir bei Dr. Hartmut Brammer keine Trichinenproben mehr abgeben Der Landkreis Celle informiert auf seine Internetseite detailliert über alle bestehenden Abgabemöglichkeiten im Landkreis.

Frau Dr. Christiane Schlesselmann hat für uns in Spechtshorn, Am Dorffeld 18 einen Probenbriefkasten aufgehängt. Dort können Proben sonntags & mittwochs bis 20 Uhr eingeworfen werden. Um auch hier kontaktlos zu arbeiten, gebt bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag mit ab. Die Gebührenbescheide und Wildursprungsscheine werden dann zugeschickt, können aber zu den Sprechzeiten auch in der Tierarztpraxis Hillmer in Langlingen abgeholt werden. Vielen Dank für diesen tollen Service!

Unserem Hegeringmitglied Dr. Hartmut Brammer danken für den jahrelangen Einsatz und jedes Erlegergespräch bei Abgabe. Wir wünschen Dir einen wohlverdienten Ruhestand!

 

Aktuelles des DJV

29.06.2022 09:44
Eindrücke vom Bundesjägertag 2022 jetzt online

Auf dem Bundesjägertag 2022 trafen sich Ende Juni rund 350 Delegierte und Gäste in Wernigerode. Ein Schwerpunkt war das 20-jährige Jubiläum des Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschland (WILD). Das Monitoringprogramm der Jäger ist das bundesweit umfassendste für inzwischen knapp 40 Arten. Auf der Jubiläumsveranstaltung gab es hochkarätige Vorträge, unter anderem von Dr.

khe Mi., 2022-06-29 09:44
28.06.2022 09:53
Sechs Mal Gold: DJV-Verdienstabzeichen vergeben

Nach zwei Jahren Coronapause gab es auf dem Bundesjägertag in Wernigerode erstmals wieder Ehrungen. DJV-Präsident Volker Böhning zeichnete vor 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sechs Jäger mit dem DJV-Verdienstabzeichen in Gold aus: Dietrich Fricke aus Niedersachsen, Jan-Wilhelm Hammerschmidt aus Schleswig-Holstein, Wolfram Hein aus Sachsen-Anhalt, Clemens H. Hons aus Niedersachsen, Dr. Erhard Jauch aus Baden-Württemberg und Wilfried Röpert aus Mecklenburg-Vorpommern.

FRo Di., 2022-06-28 09:53
24.06.2022 08:00
DJV-Verbandsbericht erstmals als interaktive Internetseite

Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat heute auf dem Bundesjägertag den Verbandsbericht für das Jagdjahr 2021/22 vorgestellt. Erstmals gibt es neben der Printausgabe eine umfangreichere Online-Version mit zusätzlichen Animationen, Videos und Verlinkungen. Enthalten sind unter anderem grafisch aufbereitete Fakten und Zahlen, eine Zeitleiste mit Kurzüberblick über 12 Monate Verbandsarbeit sowie ausführliche Schwerpunktthemen.

FRo Fr., 2022-06-24 08:00
23.06.2022 08:00
Rebhuhnbestand stabilisiert sich

In Deutschland gab es im Frühjahr 2021 ein Rebhuhnpaar auf drei Quadratkilometer Offenlandschaft. Das ist ein leichter Anstieg gegenüber 2019. Dieses vorläufige Ergebnis hat der Deutsche Jagdverband (DJV) heute anlässlich des Bundesjägertages veröffentlicht. Die meisten Rebhühner leben im Nordwestdeutschen Tiefland: In Nordrhein-Westfalen kommt ein Paar Rebhühner auf anderthalb Quadratkilometern vor, dicht gefolgt von Hessen und Rheinland-Pfalz.

FRo Do., 2022-06-23 08:00
22.06.2022 08:00
Jagd wird weiblicher und jünger

Der Deutsche Jagdverband (DJV) lädt am 23. und 24. Juni 2022 zum Bundesjägertag nach Wernigerode ein. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause findet die Delegiertenversammlung erstmalig wieder in Präsenz statt. Insgesamt knapp 350 Delegierte und Gäste aus ganz Deutschland nehmen teil. Silvia Bender, Staatssekretärin des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, begrüßt die Gäste.

Frauenanteil steigt um mehr als die Hälfte

FRo Mi., 2022-06-22 08:00