Willkommen im Hegering Hohne!

Unser Hegering setzt sich aus 6 gemeinschaftlichen und 3 Eigenjagd-Revieren zusammen und befindet sich im Südosten des Landkreises Celle. Als kleinster der aktuell 9 Hegeringe im Landkreis zeichnen wir uns durch sehr viel Initiative aus!


Auf einer Fläche von ca. 3500 ha bejagen wir überwiegend Reh- & Schwarzwild. Aber auch Rotwild ist bei uns heimisch! Aus diesem Grund sind wir seit vielen Jahren auch gleichzeitig Mitglied der Hegegemeinschaft Ringelah-Müsse.


Als Mitglied der Jägerschaft des Landkreises Celle sind wir in der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. organisiert und ein anerkannter Naturschutzverband!


Für unser Niederwild sind wir überwiegend als Heger- & Pfleger im Einsatz. Mit Benjeshecken und Wildackerflächen schaffen und erhalten wir Lebensräume und bejagen zeitgleich das Raubwild!

Um nicht nur Entwicklungen im Wildbestand durch unsere Streckenlisten zu beurteilen, nehmen wir auch seit nunmehr 15 Jahren mit allen Revieren an der Wildtiererfassung in Niedersachsen teil.


Wie Sie sehen hegen & pflegen wir nicht nur in unseren Revieren, sondern auch unseren Hegering. Erfahren Sie auf unserer neuen Homepage mehr über unsere zahlreichen Aktionen in Sachen Naturschutz, Schieß- und Hundewesen, Jagdhornblasen sowie den Waldtag mit den Jüngsten aus Hohne!


Waidmannsheil!


Thomas Janssen

Hegeringleiter

Hohner Wetter

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Powered by Dark Sky


Aktuelles

HURRA ...

 

... endlich mal wieder gute Neuigkeiten. 

Wir haben heute Abend tatsächlich den Gemeindepokal gewonnen.

Mit 441 Ring war uns der 1. Platz sicher! Wir freuen uns riesig! 

 

 

JHV 2022

Auch in diesem Jahr müssen wir unsere Jahreshauptversammlung pandemiebedingt auf unbestimmte Zeit verschieben! 

 

 

Trichinenproben

Ab sofort können wir bei Dr. Hartmut Brammer keine Trichinenproben mehr abgeben Der Landkreis Celle informiert auf seine Internetseite detailliert über alle bestehenden Abgabemöglichkeiten im Landkreis.

Frau Dr. Christiane Schlesselmann hat für uns in Spechtshorn, Am Dorffeld 18 einen Probenbriefkasten aufgehängt. Dort können Proben sonntags & mittwochs bis 20 Uhr eingeworfen werden. Um auch hier kontaktlos zu arbeiten, gebt bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag mit ab. Die Gebührenbescheide und Wildursprungsscheine werden dann zugeschickt, können aber zu den Sprechzeiten auch in der Tierarztpraxis Hillmer in Langlingen abgeholt werden. Vielen Dank für diesen tollen Service!

Unserem Hegeringmitglied Dr. Hartmut Brammer danken für den jahrelangen Einsatz und jedes Erlegergespräch bei Abgabe. Wir wünschen Dir einen wohlverdienten Ruhestand!

 

Schießen

Mit Schreiben vom 16. März 2021 hat uns die Landesjägerschaft informiert, dass in diesem Jahr KEINE Landeswettbewerbe stattfinden werden. Bleiben uns also trockene Anschlagübungen und dass wir Alle gesund bleiben!

 

MinkPolice

Gestern war es nun soweit. Die von der Bingo-Stiftung zur Verfügung gestellten Fallenmelder konnten bei Helga Bartels am Nachmittag abgeholt werden. Mit einem Löwenanteil finanziert die Stiftung diese Melder. Wir Nutzer stellen dafür in den nächsten mindestens 3 Jahren die gemeldeten Fangdaten für Studien zur Verfügung. Also Fangjagd 2.0 um unser Niederwild zu schützen!

Bei uns zu Hause sah die Inbetriebnahme so aus:

Als Erstes wurde gleich nach der Abholung die App installiert und getestet, was schon mal völlig problemlos funktionierte. Es gibt natürlich Nichts Besseres als an einem Sonntagmittag bei strahlendem Sonnenschein mit der Montage loszulegen. Damit MinkPolice nicht gleich vom 1. pfiffigen Waschbären demontiert wird, trennt ein Blech die Falle vom Melder. Der Anbau im Bereich der Wippe erwies sich allerdings als unpraktisch. Der Faden zur Klappe war zu lang und hätte viel zu leicht durch Äste etc. ausgelöst werden können. Also Blech wieder abgebaut und im vorderen Bereich neu montiert. Dann noch unendliche Male die Länge des Fadens korrigiert, bis der Magnet zuverlässig jedes Mal abriss und den Melder auslöste.

Kurz bevor Falle und Melder zum ersten Probelauf an ihren Platz gebracht wurden, war zum Glück noch kurz Zeit für ein Fotoshooting.

   

 
 

JHV 2021

Unsere Jahreshauptversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben! Wir informieren Euch natürlich, sobald ein neuer Termin feststeht! 

 

***NEWS***

Unser gemeinsames Streckelegen am 17. Oktober findet auf Grund des derzeitigen Infektionsgeschehens in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nicht statt! Für die Bejagung des weiblichen Rehwildes wünschen wir Euch auch ohne gemeinsamen Ausklang WAIDMANNSHEIL



Die NEUEN

Schautafeln konnten wir bereits im Juni im Entenfang Boye aufstellen und somit die Aktion vom März abschließen. Unser Hundeobmann Rainer übernahm dabei kurze Hand die Pressearbeit während Hegeringleiter Thomas und Schießobmann Eike an die Arbeit gingen! Die alten Tafeln fielen dann sogleich Naturschutzobfrau Sabrina und der Motorsäge zum Opfer – Vorstandsarbeit 2.0 😉

 
 

***NEWS***

Unser gemeinsames Streckelegen am 17. Oktober findet auf Grund des derzeitigen Infektionsgeschehens in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nicht statt! Für die Bejagung des weiblichen Rehwildes wünschen wir Euch auch ohne gemeinsamen Ausklang WAIDMANNSHEIL

***NEWS***

Unsere Treffen am 20.03.2020, findet auf Grund der aktuellen Entwicklung durch das Corona-Virus nicht statt! Weitere Informationen wurden bereits per Mail an alle Hegeringmitglieder verteilt! Rückfragen & Meldungen nehmen wir auf elektronischem Weg sehr gerne an! 

 

Fit für Besuch - Einsatz im Entenfang Boye

Es hat sich über viele Jahre bewährt, dass jedes Jahr ein anderer Hegering der Celler Jägerschaft beim Frühjahrsputz im Entenfang in Boye mit am Start ist! Bei 9 Hegeringen, hieß es für uns also nach 9 unglaublich schnell vergangenen Jahren, Arbeitseinsatz am 07. März!

Am Vortag regnete es ununterbrochen! Jeder von uns dachte vermutlich nicht nur einmal, oh je, warum habe ich mich bei diesem Wetter zu so einer Aktion bereit erklärt. Nicht absagen, wurde dann am nächsten Tag mit trockenem Wetter mehr als belohnt.

Ansage vom neuen Hegeringleiter, Thomas Janssen, lautete: Treffen 8 Uhr bei ihm auf dem Hof, gemeinsame Abfahrt und Arbeitsbeginn um 9 Uhr in Boye! Gesagt – Getan! Die Wege für die Besucher wurden ausgeschnitten, Schautafeln repariert, versetzt, erneuert und geputzt. Sogar die Waldwege haben wir geharkt! Frei nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“ konnten wir bereits um 11 Uhr unsere Stärkung genießen! Auch die Schnappschüsse sprechen für eine gelungene Aktion zum Erhalt dieses wunderschönen Flecken Erde in unserem Landkreis!

 

 
 
 
   
 
    
 
    
 
 

Aktuelles des DJV

26.05.2022 15:45
Ausbruch Afrikanische Schweinepest in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es einen ersten lokal begrenzten Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Hausschweinbestand in der Gemeinde Forchheim im Kreis Emmendingen. Dies hat das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) bestätigt. Die ASP ist eine ausschließlich unter Schweinen hochansteckende meist tödlich verlaufende Krankheit. Der Mensch ist hauptverantwortlich für die Verbreitung des Virus.

tjb Do., 2022-05-26 15:45
24.05.2022 09:07
Tierrechtsszene scheut Dialog mit Afrika

Anlässlich der Konferenz „Afrika: Artenschutz, nachhaltige Nutzung und Menschenrechte“ am 23. Mai 2022 in Dortmund hat die Organisation Resource Africa (RA) neben renommierten Wissenschaftlern auch Vertreter deutscher Tierrechtsorganisationen eingeladen. Zahlreiche afrikanische Vertreter, Wissenschaftler und Politiker waren zu Gast. Alle eingeladenen Tierrechtsorganisationen sowie Teile der politischen Landschaft haben die Teilnahme an der wissenschaftlichen, faktenbasierten Diskussionsrunde abgesagt.

FRo Di., 2022-05-24 09:07
20.05.2022 08:26
Millionen Quadratkilometer Lebensraum durch Jagd

(Berlin, 20. Mai 2022) Am kommenden Sonntag (22. Mai 2022) ist der Internationale Tag der Artenvielfalt. Durch ihren Einsatz für Wildtiere sorgen Jäger weltweit für den Erhalt natürlicher Lebensräume. Gutes Beispiel: In Afrika stellt nachhaltige, regulierte Jagd fast vier Millionen Quadratkilometer Biotope für Wildtiere sicher. Das entspricht der zehnfachen Fläche Deutschlands.

ama Fr., 2022-05-20 08:26
16.05.2022 08:49
Ländlicher Raum gegen Hessen-Antrag auf Sonder-AMK

Vertreter des ländlichen Raumes haben sich im Vorfeld der kurzfristig anberaumten Sonder-Agrarministerkonferenz Wald gegen einen Reformvorstoß des Landes Hessen positioniert. Der Antrag mit dem Titel "Lebensraumangepasste Wildbestände – Schutz der Waldökosysteme und heimischer Wildtiere durch Anpassungen des Bundesjagdgesetzes“ zielt auf einen Waldumbau über das Jagdgesetz ab. Diesen Vorstoß bezeichnen die Verbände als weder praktikabel noch notwendig.

khe Mo., 2022-05-16 08:49
11.05.2022 08:00
Deutscher Jagdverband positioniert sich zum Wolf

Der Wolf erschließt sich mit hoher Geschwindigkeit neue Lebensräume und hat sich insbesondere in Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt fest etabliert. Der Wolf gehört zur heimischen Fauna. Deutschland ist zu seinem Schutz international verpflichtet (u.a. FFH-Richtlinie Anhänge II und IV).

tbr Mi., 2022-05-11 08:00